Aktuelles

Wonnemonat Mai im Endspurt…

Oft besungen, viel zitiert und dennoch entsprach er bis jetzt nicht ganz den Erwartungen.
Von meteorologischer Seite her gesehen, hat der Ausdruck Wonne, gleichzusetzen mit Freude, für viele ihre Berechtigung, besonders im Mai. Schließlich ist dies oftmals der erste Monat im Jahr, welcher frühsommerliche Wärme und beständiges, gern gewünscht auch sonniges Wetter über einen längeren Zeitraum uns bringt. Dieses Jahr waren irgendwie dennoch Ansätze von einem doppelten April erkennbar. Dennoch hält unser Garten viele leckere regionale Gaben für uns bereit. Blumenkohl, Champignons, Lauch, Porree, Mangold, Wirsing, Spinat, Spargel und Spitzkohl.
Deshalb unser SPISPASPI – Rezept des Tages
Spitzkohl fein schneiden, in Butter dünsten, etwas Sauerrahm dazu geben und geröstete Sonnenblumenkerne untermischen, mit Salz und Pfeffer und Thymian abschmecken, als Spiegel auf Teller anrichten, grünen und weißen Spargel schälen, in 3 cm lange Stücke schneiden, mit Butter in der Pfanne 10 min. braten, dann auf Spiegel anrichten und mit Salz, Pfeffer und etwas abgeriebener Orangenschale darüber anrichten, Blattspinat waschen und in mundgerechte Stücke zerpflücken und um den Spiegel verteilen. Geriebenen Hartkäse darüber streuen und zum Schluss noch ein paar Cocktailtomaten in der Pfanne schwenken mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl als krönenden Abschluss darüber geben – mit Lauwarmen Baguette serviert ein DIREKTer Genuss - da sagt man zu Recht, welch Wonne im Monat Mai…
Einen schönen Feiertag wünscht Euch da draußen das Team der DIREKTvermarktung in Sachsen e.V.

Weiterlesen …

23. Mai – Tag der Schildkröte… 19. August - in genau 88 Tagen, da ist der Tag der Kartoffel

Das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tun, aber beide sind schon ziemlich alt.
Die Schildkröte kann auf stolze 220 Mill. Jahre verweisen, die Kartoffel immerhin auf 13000 Jahre. Weltweit gibt es rund 5000 Kartoffelsorten, da steht die Schildkröte mit etwa 350 auf Platz zwei. Als Eure DIREKTvermarkter aber wollen wir keine Expedition ins Tierreich unternehmen, sondern vielmehr auf die Vorzüge unter dem Motto: „was für ne tolle, die Knolle“ hinweisen. So hilft in der Schulmedizin der Kartoffelsaft gegen Magenbeschwerden. Kartoffeln findet Verwendung als Nahrungs- und Futtermittel, dient zur sowie zur Herstellung von Alkohol und Stärke. In Deutschland werden fast 60 % der Kartoffelernte unmittelbar als Nahrungsmittel verwendet. Etwa 30 % der Kartoffelernte wird für die Herstellung von Stärke und etwa 4 % für die Ethanol Gewinnung genutzt. Weitere 6 % dienen als Saatgut und gerade 1,2 % als Futtermittel. Doch leider ist der Pro Kopf Verbrauch deutlich in Deutschland zurückgegangen, ja er hat sich fast halbiert und die Industrie bringt immer mehr Fertiggerichte auf den Tisch in die Haushalte, dabei ist die Knolle so vielseitig verwendbar wie fast kein anderes Lebensmittel. Aber Teigwaren, Reis und Co laufen Aufgrund ihrer scheinbar schnelleren Zubereitung der Knolle den Rang ab.
Tipp von uns - Risotto mal anders…
4 hungrige Mägen braucht Ihr
60 g Schalotten,100 g Porree,100g Weißkohl,500g Kartoffeln festkochend,50 g Hartkäse,
Für etwas Butter,1 Lorbeerblatt, Thymian, Orangenabrieb, Salz, Pfeffer, Prise Chili, geriebene Muskatnuss,300 ml Gemüsefond,3 Esslöffel geschlagene Sahne und Kerbelblättchen zum Garnieren…
Schalotten würfeln, Porree und Weißkohl fein schneiden, beides nacheinander in kochen dem Salzwasser für ca. 2 min vorgaren, abschrecken und abtropfen lassen.
Erdäpfel schälen, ca. 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Hälfte vom Hartkäse fein reiben. Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotten kurz andünsten. Kartoffeln, Lorbeerblatt und Thymian zugeben. Gewürze dazu geben, mit 200 ml heißem Gemüsefond auffüllen und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze, 20 - 25 Minuten sachte köcheln lassen, restlichen Fond zugießen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit Porree und Weißkohl unterheben. Zum Schluss
geriebenen Käse und geschlagene Sahne locker unterheben, auf Tellern anrichten und restlichen Käse darüber hobeln. Mit Kerbelblättchen garnieren und am heutigen Dienstagabend schmecken lassen. Mit nem Gruß aus der DIREKTVERMARKTUNGINSACHSENVEREINSKÜCHE und dem Hinweis, dass die Schildkröten die einzigen Panzer besitzt, die keinen Krieg anrichten, freuen wir uns auf Euch dann morgen wieder….

Weiterlesen …